Firma SLS ist im August 1997 entstanden. Die Abkürzung bedeutet soviel wie „ Silo-Logistik-Service“. Ein sehr weitreichender Begriff, der auf den ersten Blick nicht unbedingt das Wirkungsspektrum des Unternehmens definiert.

Im Laufe der Jahre hat sich aber das bisher sehr allgemein definierte Wirkungsspektrum des Unternehmens geformt und ausgerichtet, nämlich der Transport von Schüttgütern im Silo auf der Straße. Im Hinblick auf die sowohl operativen als auch die kapitalbedingten Verknüpfungen der polnischen Gesellschaft, durfte SLS die Ehre genießen an großen Ausschreibungen von Großkonzernen wie Vattenfall und RWE teilzunehmen. Eben diese Zusammenarbeit trug dazu bei, dass SLS sehr schnell eine Marktnische in Polen füllte, nämlich den Transport von Braunkohlenstaub mit speziellem Fuhrpark, der für den Transport von gefährlichen Schüttgütern in loser Form geeignet ist.

Bis zum heutigen Tag ist die Firma SLS der marktführende Frachtführer spezialisiert auf den Transport dieser Güterart in Osteuropa. Selbstverständlich hat sich auf diesem Markt  parallel auch Konkurrenz entwickelt, die sich sehr bemüht, die Erfahrungen der SLS einzuholen, allerdings findet hier ein altes Sprichwort seine Anwendung, dieses lautet: „wer den Spuren Anderer folgt, wird niemals erster sein“. Und die Erfahrung unserer Firma ist nicht der alleinige Verdienst des Daseins in Polen, sondern der Verwurzelung unseres Unternehmens in der 50-jährigen Tradition des renomierten Marktführers in West-Europa, der Spedition Kleinwächter, mit der wir bis zum heutigen Tage kooperieren.